Menü
Line

Alpinsymposium 2015

Sportklettern und künstliche Kletteranlagen
Freitag, 24. April und Samstag, 25. April 2015
Kongresshaus Berchtesgaden -  Maximilianstraße 9  83471 Berchtesgaden


Das Bayerische Kuratorium für alpine Sicherheit veranstaltet unter Schirmherrschaft des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann im Kongresshaus in Berchtesgaden das „Alpinsymposium 2015“ zum Thema
 

„Sportklettern und künstliche Kletteranlagen“.


Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die vielen Facetten von sehr sach- und fachkundigen Referenten/-innen beleuchtet. Dabei sind die Themen am Freitagnachmittag ausschließlich auf ein Fachpublikum wie zum Beispiel Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, Lehrer, Bergführer, Trainer C Sportklettern ausgerichtet. Es konnten unter anderem Referenten zum Thema Klettern im Schulsport, Bau künstlicher Kletteranlagen, Sicherheit und Verhalten in Kletteranlagen, Veranstaltungsmanagement am Beispiel des 24-Stunden-Spendenkletterns in Berchtesgaden oder über die Risikokultur im Bergsport (aktuelle Bestandsaufnahme und Ergebnisse des DAV Symposiums 2014) gewonnen werden. Zu diesem Teil der Veranstaltung ist eine Anmeldungen erforderlich.

Ab 20 Uhr gibt es bei freiem Eintritt Informationen zum Thema „Sportklettern aus rechtlicher Sicht“. Hierzu ist jeder/-e Interessierte herzlich eingeladen.

Ebenfalls herzlich eingeladen ist die Öffentlichkeit für die verschiedenen interessanten Vorträge am Samstag von 9 bis 14 Uhr. Auch hier ist der Eintritt frei.

Themen sind am Samstag unter anderem „Sicherungsprodukte zum Sportklettern“, „Unfallaufnahme in Sportkletterhallen“, „therapeutisches Klettern“.

Zu dem letztgenannten und hochinteressanten Thema „therapeutisches Klettern“ findet am Samstag ab 14 Uhr im Bergsteigerhaus Ganz, DAV Berchtesgaden, ein Workshop statt. Die Modalitäten zur Anmeldung werden im Rahmen des Alpinsymposiums bekannt gegeben.

An beiden Veranstaltungstagen stellen im Rahmen einer kleinen Messe namhafte Hersteller ihre Produkte zu Ausrüstung und Sicherheit im Bergsport aus. Auch hier sind alle Interessierten herzlich willkommen.

Zudem sind an beiden Tagen drei mobile Kletteranlagen im Außenbereich des Kongresshauses aufgebaut.