Menü
Line

Gut vorbereitet in die Tourensaison

Skitourengehen boomt und ist mittlerweile eine Trendsportart mit vielen Facetten. Eine ungenügende Gehtechnik, eine Ausrüstung, die dem eigenen Können und den Anforderungen der Tour nicht genügt, Fehler bei der Wahl des Tourenziels können einem das Tourengehen aber schnell und gründlich verleiden. Zudem nützt das beste Equipment und alle Notfall-Ausrüstung (LVS, Schaufel, Sonde) nichts, wenn man nicht gelernt hat, damit umzugehen.

Eine effiziente Kameradenrettung ist nur mit funktionstüchtiger Notfall-Ausrüstung möglich. Deshalb sollte diese bereits im Vorfeld der Tour auf Funktion und Vollständigkeit geprüft werden. Wer sich außerhalb der gesicherten Pisten bewegt, sollte stets LVS-Gerät, Lawinenschaufel, Lawinensonde und ein Handy mitführen. Auch ein Erste-Hilfe-Paket und ein Biwaksack (Schutz vor Auskühlung!) leisten im Notfall wertvolle Dienste.

Aufgrund der breiten Produktpalette an LVS-Geräten ist es wichtig, dass sich jeder Einzelne mit „seinem“ Gerät auseinandersetzt, und das sowohl mit der Bedienung (Ein- und Umschalten, Suche …) als auch der Wartung (Funktionskontrolle, Batteriewechsel, Software Update …).
Aber nicht nur die Suche, auch systematisches und rasches „Schaufeln“ will geübt sein. Die Praxis hat gezeigt, dass das Ausgraben eines Verschütteten das wirklich Zeitaufwendige an der Kameradenrettung ist und man mit behelfsmäßigen Gegenständen (Ski, Snowboard) kaum Erfolg hat. Erst eine gute Schaufel macht das LVS zu einem wirkungsvollen Notfallgerät, und auch die Sonde gehört untrennbar dazu.
Der „Notfall-Lawine“ sollte ins Bewusstsein gerückt und immer wieder geübt werden. Das Angebot dazu ist groß: viele alpine Vereine und Bergführer bieten Kurse zur Rettung aus Lawinen an. Und wer das Ganze nicht selber erlernen will, vertraut sich zum Saisonbeginn professionellen Führungspersonen an – auch das ist eine gute Investition. 


Mehr Information in der Fibelreihe des Österreichischen Kuratoriums für Alpine Sicherheit: Skitour, Lawine und Erste Hilfe – bestellen unter: 

www.alpinesicherheit.at/de/fibeln/ oder bestellungen@alpinesicherheit.at

Stand: 05.12.2017 - Fotos: © Kurt Winkler