Menü
Line

Tipp: Gut gerüstet zum Bergsteigen - Ausrüstung

Allgemeine Hinweise zur Ausrüstung

Damit die Wanderung und auch jede andere Bergsportdisziplin auch Spaß macht und sicher verläuft, sollte man sich im Vorfeld Gedanken über die Ausrüstung machen. Was gehört in den Rucksack und sollte unbedingt dabei sein? Mit unserer Ausrüstungsliste und dem Video kann man das überprüfen und losgeht`s. Vorab ein paar allgemeine Hinweise zur Ausrüstung:
 
Rucksack

Beim Kauf des Rucksackes sollte man auf die richtige Größe achten. Lieber einen größeren Rucksack als einen kleinen kaufen, weil man dann auch bei Mehrtagestouren, bestens ausgerüstet ist. Der Rucksack sollte kleinere Taschen haben, die verschließbar sind und in denen man zum Beispiel ein Handy oder andere Wertsachen wasserdicht verstauen kann.

Der Rucksack sollte aus einem wasserfesten Material hergestellt sein. Das schützt die darin befindlichen Sachen vor der Nässe. Oftmals ist bereits eine Regenhülle im Rucksack integriert (TIPP: Material in Plastiksäcken verpacken). Viele Rucksäcke haben bereits ein Camelbagsystem oder eine Trinkflaschenbefestigung integriert. Gerade im Sommer ist das von Vorteil (schnell griffbereit!).
 

Wander-Bergschuh

Für eine Wanderung ist ein Wander- oder Outdoorschuh optimal, weil er biegsam ist und eine feste Sohle hat. Darüber hinaus sollte der Schuh atmungsaktiv und wasserfest sein (Gore-tex Material). Für Trekking- oder Hochgebirgstouren ist ein geeignetes Schuhwerk das „A“ und „O“. Ein qualitativ guter Schuh kann im Gebirge oft über Leben und Tod entscheiden. Hier sollte nicht gespart werden.

Eine Beratung im Sportfachhandel ist zu empfehlen. Egal ob man einen Schuh zum Wandern/Bergsteigen, Sportklettern, Klettersteiggehen, für eine kombinierte Tour oder zum Skifahren benötigt. Der richtige Schuh erspart einem "Blasen, Schmerzen, ... ". Nebenbei macht das passende Schuhwerk mehr Freude und bringt auch mehr Sicherheit beim Bergsteigen.
 

Bekleidung

Im Sommer kann das Bergsteigen zu einer schweißtreibenden Angelegenheit werden. Bewährt hat sich bei der Kleidung auf Tour das sog. Zwiebelprinzip. Am besten eine Funktionsbekleidung, die den Schweiß vom Körper gut wegführt, um die Auskühlung des Organismus zu vermeiden. Nicht zu vergessen, vor allem im Hochgebirge, sind Sonnenbrille, Handschuhe und ein Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor und ausreichend Flüssigkeitszufuhr. Die Kopfbedeckung ist nicht zu vernachlässigen, sie schützt vor Kälte und Sonneneinstrahlung.

Ausrüstungsliste Wandern

  • Rucksack 20-30-40L (abhängig von der Tourenlänge)
  • Erste Hilfe Pack (Rettungsdecke; Blasenpflaster)
  • Orientierungsmaterial (Karte)
  • Wanderschuhe (knöchelhohe Schuhe empfohlen; Vibramsohle, wasserdicht) 
  • Regenschutz (Jacke + Hose)
  • Fleecejacke
  • Wechselwäsche
  • Handschuhe + Kappe
  • Proviant + Getränk (1 L)
  • Sonnenschutz (Hut, Kopftuch)
  • Sonnenbrille, Sonnencreme (hoher Lichtschutzfaktor)
  • Kleines Taschenmesser
  • kleine Taschenlampe oder Stirnlampe
  • Papiertaschentücher
  • Biwaksack                        
  • Stöcke
  • Persönliche Arzneimittel + Lesebrille
  • Mobiltelefon

>>> Ausrüstungs- bzw. Gesamtgewicht optimieren!
>>> Anpassung der Ausrüstung entsprechend der Disziplin! (s. auch richtig Klettersteiggehen)

 
Wertvolle Tipps rund ums Wandern, Klettersteiggehen u. a. Bergsportdisziplinen in unserer alpin:fibelreihe zum Nachlesen: Wanderfibel, Klettersteigfibel zum Nachlesen.
    
Weiterführende Links / Videos von unserem Partner Tirol Werbung:

Video Rucksack packen Tagestour ©Tirol Werbung
Video Rucksack packen Mehrtagestour ©Tirol Werbung
 
Stand: 24.07.2019 / Foto: Dagmar Walter
Wir verwenden Cookies um Nutzung und Präferenzen der Besucher auszuwerten. Datenschutzrichtlinien   OK